Skip to main content

Sekretär mit Shabby Chic Technik bearbeiten – Aus alt mach neu

Du bist im Besitz eines Möbelstücks und möchtest Dich ungern davon trennen, weil es Dich an Jemanden oder Etwas erinnert?! Aber so richtig passen tut es auch nicht zu Dir?

 

Möglicherweise braucht es einfach nur einen neuen Anstrich mit einem einfachen Feinschliff! Bei mir lautet ” selber machen, statt machen zu lassen” die Devise, somit zeige ich Dir in diesem DIY Ideen Video, wie du mit einfachen Mitteln einem alten Sekretär einen Shabby Chic Look verpassen kannst.

 

Um einen optimalen Vintage Effekt herbei zu zaubern, emfielt es sich mit einer Kreideemulsion zu arbeiten, weil sie die Oberfläche wie gepudert aussehen lässt und sie u.a. in diversen Nude,- und Aquatönen erhältlich ist.

 

Aber ein handelsüblicher Lack aus dem Baumarkt erfüllt definitiv ebenso seinen Zweck. Du kennst Dich mit den Shabby Chic Techniken nicht aus? Wir haben alle Shabby Chic Techniken im Überblick.

 

 

 

Hier kannst Du die Materialien günstig online bestellen :

 

 

shabby chic technik diy

 

Was ist Shabby Chic?

 

Wörtlich übersetzt heißt Shabby chic „schäbiger Schick“. Doch ist es alles andere als schäbig. Der Shabby Chic Look ist bezeichnenderweise eine Unterkategorie des Vintage Looks. Die Stilrichtung zum Shabby Chic entstand eigentlich schon in den 80er Jahren. In Großbritannien wurden große alte Landsitze der Gentry mit kostspieligen Innenausstattungen im viktorianischen Stil eingerichtet.

 

Als Folge dessen wurde im Jahre 1989 ein Geschäft in Santa Monica (Kalifornien) eröffnet, in dem man diese Originale von Flohmärkten kaufen konnte. Die Inhaberin, Rachel Ashwell, eine englische Stylistin, war so erfolgreich damit, dass sie mittlerweile bei mehreren Labels als Teilhaberin fungiert. Die Teilhaberschaft erstreckt sich auf Labels der Firma Shabby Chic Brand LCC in Culver City (California). Die Stilrichtung hebt sich deutlich von anderen Richtungen ab, da eine Technik genutzt wird, die Spuren der Abnutzung erzeugen.

 

Shabby-Chic Stühle

 

Erkennungsmerkmale Shabby Chic

 

Die Shabby Chic Einrichtung lässt sich unter anderem erkennen am „Do-it-yourself“ Verfahren, mit dem Einrichtungen aus Trödelbeständen oder auch aus Erbstücken aufgehübscht werden. Diverse gewerbliche Unternehmer haben sich darauf spezialisiert ganze Einrichtungen oder auch nur einzelne Möbelstücke im Shabby Chic Stil herzustellen. Dabei legen sie großen Wert auf rein natürliche Materialien.

 

Ganz typisch für den Shabby Chic Look sind Gebrauchsspuren, wie scheinbar unbearbeitetes grobes Holz oder sichtbare mehrfache Lackschichten oder abgeplatzte Farbe. Die Inneneinrichtung im Shabby Chic Look erstreckt sich über die Raumgestaltung bis hin zu kleineren Wohnaccessoires. Dabei werden hauptsächlich Stoffe mit betagten verträumten Blumenmustern und Leinenstoffe in überwiegend zarten, matten Pastell – Farben verwendet.

 

shabby sekretär diy

 

Typische Shabby Chic Farben

 

Das Upcycling der Vintage Möbel bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten. Egal ob es selbst gebaute Möbel, Palettenmöbel oder alte Erbstücke sind. Der typische Shabby Chic Look bevorzugt überwiegend matte, aber auch schöne zarte Farben. Vergeblich sucht man die knalligen Farbtöne. Liebhaber von Pastellfarben können hier aus dem Vollen schöpfen.

 

Typisch beliebte Töne sind Himmelblau, Violett, Rosé, Türkis und Gelb. Diese werden mit Grautönen, Altweiß oder Beige kombiniert. Die Farbenvielfalt lässt sich sehr schön mit farbenfrohen Blumen, wie Pfingstrosen, Fliederblüten oder Horthensien hervorheben. Willkommen in der farbenfrohen Welt des Shabby Chic Looks.

 

aus alt mach neu - shabby chic telefontisch

 

Typische Muster & Motive

 

Ganz typisch für den Shabby Chic Look ist ein Muster mit Geschichte. Erlaubt ist, was gefällt, doch sollten keinesfalls Blütendekore und Ranken fehlen. Schöne Ornamente bieten auch Orientteppiche und Kelims, die traditionell zum Shabby Chic Look gehören. Zur Auflockerung gibt man Muster aus Fauna und Flora mit hinzu, sowie Streifen, Punkte und natürlich Karos. Hier kann jeder Heimwerker seiner Phantasie freien Lauf lassen. Ein schön gestalteter Wohnraum und ein farbenfrohes Gesamtkonzept runden den Shabby Chic Look gemütlich ab.

 

Folgende Beiträge könnten Dich auch interessieren :

 

 

Shabby Chic Möbel selber machen

 

Möbelstücke im Shabby Chic Look liegen im Trend. Der DIY Shabby Chic Look muss nicht viel kosten, was der Qualität keinen Abbruch tut. Besonders die Originalität jedes einzelnen Möbelstücks und jeder Deko spiegelt die Einzigartigkeit des Wohnraums wieder. Doch wie macht man den Shabby Chic Look selber? Getreu dem Motto: Aus Alt mach Neu! Los geht’s mit dem Weg zur „Veralterung“. Mit Kreidefarbe ist der erste Schritt getan.

 

shabby chic sekretär gestalten

 

Zunächst das ausgesuchte Möbelstück gründlich mit Soda Flüssigreiniger säubern und evtl. vorhandene Metallbeschläge entfernen. Danach mit 280er Schmirgelpapier abschmirgeln, dann hält der Lack besser. Größere Flächen können mit einem Schwingschleifer bequem bearbeitet werden.

 

Dann allerdings hinterher entstauben und am besten feucht abwischen. Nun geht’s ans Streichen. Dazu benötigst Du 15-20 cm breite Schaumstoffrollen, da der Anstrich damit schön glatt wird. Eine Schaumstoffrolle eignet sich dazu besser als ein Pinsel, weil der Lack gleichmäßiger aufgetragen wird und keine Pinselstriche zu sehen sind.

 

Zum Vorstreichen eignet sich am besten weiße ölhaltige Farbe, die nun großzügig auf die vorbereitete Fläche aufgetragen wird Im Anschluss bitte die Farbe ausreichend trocknen lassen (die Ungeduldigen unter uns, können auch einen Fön nutzen um den Trockenvorgang zu beschleunigen. Soll man ja eigentlich nicht machen, aber es funktioniert trotzdem wunderbar).

 

Ansonsten hälst Du Dich einfach an die Angaben des Herstellers zur Trocknungszeit! Um einen stärkeren Effekt zu erzielen, kann man auch mit anderen Farben vorstreichen. Dazu eignet sich gut Blau, Rot oder Grün.

 

Der folgende zweite Anstrich erfolgt mit wasserlöslicher matter Acrylfarbe. Den gewünschten Farbton vorher aussuchen oder in einem gut sortierten Baumarkt anmischen lassen. Einen schönen alten Effekt erzielt man durch die Zugabe von einem Schuss Ocker! Bevor es nun ans Streichen geht, das vollständig getrocknete Möbelstück erneut abschleifen, bis eine schöne glatte Oberfläche sichtbar ist.

 

Um einen perfekten Shabby Chic Look zu erzielen, sollte man drei- bis viermal schleifen und streichen. Zwischen den einzelnen Schleif- und Streichvorgängen die Farbe immer komplett durchtrocknen lassen. Als weiteres typisches Shabby Chic Design lassen sich auch künstliche Risse und Abnutzungsspuren selber herstellen.

 

Künstliche Risse

 

geben dem Möbelstück das Aussehen von abblätternder Farbe. Dazu wird die Oberfläche krakeliert (Reißeffekt). Dazu das Möbelstück gut säubern, wie oben beschrieben, so dass es fettfrei ist. Möchte man den Effekt erzielen, das Holz sehen zu wollen, muss die komplette alte Beschichtung der Oberfläche angeschliffen werden. Wünscht man sich, die alte Farbe unter den Rissen zu sehen, muss die vorherige Farbe gründlich angeschliffen werden. Danach die Grundierung mit einer dunkleren Acrylfarbe auftragen und gut trocknen lassen.

 

Auf die getrocknete Grundierung nun den Reißlack auftragen. Dieser ist in jedem gut sortierten Baumarkt erhältlich. Wir verwenden gerne den Reißlack von der Firma Rayher. Den Reißlack je nach Wunsch auf das komplette Möbelstück oder auch nur auf einige Stellen auftragen. Hauptsächlich an den Stellen, an denen die Risse zum Vorschein kommen sollen. Anschließend wieder gut trocknen lassen.

 

Als nächster Schritt wird auf den trockenen Reißlack eine helle Acrylfarbe aufgestrichen. Während des Trocknens entstehen die gewünschten Risse und verleihen dem Möbelstück das gewünschte abgenutzte Erscheinungsbild. Sinnvoll ist es, vor der eigentlichen Veralterung des Möbelstücks einen Probeanstrich auf einem Stück Brett zu machen, um den Effekt besser einschätzen zu können und eventuelle Variationen oder Farbenspiele zu testen.

 

telefontisch-vorher-nachher-shabby chic

 

Die Abnutzungsspuren

 

oder sichtbaren Verschleiß kann man ebenfalls leicht selber machen. Hierzu gibt es diverse Möglichkeiten, um den gewünschten Shabby Chic Style zu erzielen. Wie oben erwähnt ist der erste Schritt wieder die Reinigung des Möbelstücks. Im zweiten Schritt die ausgediente Farbe je nach Wunsch entfernen oder gut anschleifen.

 

Der typische Style beim Shabby Chic liegt in den Farben verborgen, die oftmals als Kreidefarben oder auch Kalkfarben bekannt sind. Matte Pastelltöne, wie helles Grün oder Mint, rosa Farbtöne, helle Blautöne, Türkis und abgetöntes Weiß sind markant für diesen Look.

 

Rein ökologische Farben enthalten auch tatsächlich Kalk oder Kreide und weitere natürliche Inhaltsstoffe. Nun wird das vorbereitete Möbelstück mit der gewünschten Farbe angestrichen, wobei es hier auch in verschiedener Dicke sein darf. Anschließend gut trocknen lassen. Im nächsten Schritt zunächst mit einem feinen Schleifpapier den Anstrich vorsichtig etwas entfernen, so dass das darunterliegende Holz nur gerade so durchscheint.

 

Insbesondere die Kanten und Ecken tragen königlich ihre Abnutzungsmerkmale und sollten in unregelmäßigen Abständen abgetragen werden. Wenn man zuvor verschiedene Farbanstriche verwendet hat, kommt der Effekt diverser Nuancen zart schimmernd zum Vorschein. Das fertige Möbelstück abschließend noch mit Flüssig Patina oder Möbelwachs behandeln.

 

Aufhübschen lässt sich das so entstandene Möbelstück durch alte Griffe oder Knäufe, beispielsweise an Schränken oder Tischen. Dadurch „altert“ das Möbelstück noch mehr. Der Effekt ist auch dann sinnvoll, wenn ein recht junges Möbelstück veraltet wurde.