Skip to main content

Wohnstil & Wohntrend – Welcher passt zu Dir?

In den eigenen vier Wänden sollte man sich vor allem eines… Richtig! PUDELWOHLFÜHLEN. Damit das auch gelingt, muss man zuerst seinen individuellen Wohnstil finden. Lebst Du lieber minimalistisch skandinavisch oder romantisch verspielt? Die Einrichtungsstile sind so unterschiedlich wie wir Menschen selbst – verschaffe Dir einen Überblick über die aktuellen Wohntrends und gestalte Dein geliebtes Zuhause ganz nach Deinen Wohn-Bedürfnissen und Deinem Geschmack. Hier kommst Du zu unserer DIY Ideen Übersicht.

 

Esszimmer-Wohnstil-wohnideen

Welcher Wohnstil ist nun der richtige für mich?

Die Frage nach dem eigenen Wohnstil ist eine ganz Persönliche. Wie wir bevorzugt wohnen, hat viel mit unserem Charakter zu tun. Sind wir eher verspielt, eher organisiert oder suchen wir nach der Sicherheit von damals? Unser eigenes Zuhause spiegelt unsere Lebenssituation, unsere Vorlieben und unsere Bedürfnisse wider. Die wenigsten können sich ganz und gar auf einen Wohnstil festlegen. Klar, jeder Charakter birgt zahlreiche Facetten. Damit der Stilmix auch gelingt, geben wir Dir einerseits Tipps, um Deinen eigenen Wohnstil so nahe wie möglich zu kommen, und zeigen Dir andererseits die aktuellen Wohntrends aus aller Welt.

Tipps für den eigenen Wohnstil

Wohnstil-Wohntrend-wohnideen

Um Deinen eigenen Wohnstil zu finden, musst Du etwas Zeit investieren. Zeit, um Dir Deine jetzige Wohnungseinrichtung anzusehen, aber auch Zeit um zu reflektieren. Was gefällt Dir und was nicht? Und vor allem: Warum? Welche Farben haben auf Dich eine positive, fast anziehende Wirkung? Wie kommst Du mit Deinem Partner auf einen gemeinsamen Wohnstil-Nenner? Fragen über Fragen. Wir zeigen Dir wie es funktioniert und liefern Dir eine Inspirations-Anleitung für ein noch gemütlicheres Zuhause.

Einrichtungsstil: IST-ANALYSE

Die Frage „Was gefällt mir?“ zu beantworten ist für viele gar nicht so einfach. Versuchen wir es umgekehrt: „Was gefällt Dir nicht?“ Was würde auf gar keinen Fall in Deinen Kleiderschrank wandern? Blümchen oder eben gerade Blumenmuster? Welche Formen gefallen Dir bzw. gefallen Dir überhaupt nicht? Welche Grafiken/Prints würdest Du niemals tragen? Findest Du „Leoparden-Muster“ wild und sexy oder eher abstoßend? Aber nicht nur im Kleiderschrank, auch bei Deinen anderen Lieblings-Einrichtungsgegenständen, wie Vasen, Kissen oder Teppichen zeigt sich Dein persönlicher Wohnstil für Formen, Farben und Muster. Am besten Du notierst Dir in einer Spalte alles, was Dir nicht gefällt und in der anderen, was Dir eben gefällt. Das jeweilige Pendant – falls noch nicht gefunden – ergänzt Du ganz einfach mit dem Gegenteil. Deinen persönlichen Wohnstil findest Du überall in Deinem geliebten Zuhause – Du musst nur genau genug hinsehen.

Wohnstil-Wohntrend-wohnideen

Dein Wohnstil in Worten

Stell Dir vor, Du triffst Dich mit Deiner besten Freundin auf einen Kaffee in Deiner neuen Traumwohnung. Wie würdest Du ihr den Einrichtungsstil beschreiben, den sie dort vorfindet? Notiere Dir alle beschreibenden Wörter auf Deinem Notizzettel und markiere jene, die Du besonders ansprechend findest.

Was sind Deine Wohlfühlfarben?

Kaum etwas beeinflusst die Wirkung von Räumen so sehr wie Farben. Jeder Mensch empfindet Farben unterschiedlich bzw. nimmt diese anders wahr. Natürlich gibt es die allgemeinen Regeln der Farbenlehre, die auch in der Wohnungseinrichtung ihre begründete Anwendung finden. Trotzdem: Was ist Deine persönliche Lieblingsfarbe? Du hast keine? Farbpaletten und Parkettmuster bieten einen guten Überblick und Du kannst Dir die Farben, die Dir am besten gefallen, einfach herauspicken. Tipp: Deine bevorzugten Farben können je Raumgestaltung variieren. Betritt ganz einfach jeden Raum einzeln und notiere Dir die Farben, die Dir spontan in den Sinn kommen, auch wenn Du sie dort gar nicht vorfindest. Egal, ob diese Farben auf Möbelstücke oder auf Wohnaccessoires bezogen sind.

 

 

Wohnstil-Wohntrend-wohnideen

Ein Moodbaord für Deinen Wohnstil

Merke: Auf Deiner individuellen Wohnstil-Suche ist einfach alles erlaubt! Alles was Du brauchst, ist etwas Geduld. Gestalte am Besten ein Moodboard und klebe Deine Notizzettel von zuvor und Zeitungsausschnitte, die Dich optisch ansprechen, nebeneinander. Nutze auch Fotos oder andere Fundstücke, wie Postkarten und Flyer als Inspirationsquelle für Deine Deko Ideen. Natürlich darfst Du Dich auch im Internet umsehen. Druck einfach Lookbooks oder Blogeinträge, die Dich besonders ansprechen, aus und klebe sie auf Dein Moodboard.

Ordnung im kreativen Chaos

Im nächsten Schritt bringst Du etwas Ordnung in Dein kreatives Moodboard-Chaos. Ordne das Gefundene am Besten thematisch oder nach Farben. Auf Deiner geordneten, persönlichen Collage zeigt sich schnell ein konkretes Bild Deiner Vorlieben. Farben, Formen, Muster, Techniken und alle möglichen Inspirationen sind ein Spiegelbild Deines eigenen Wohnstils.

Wohnstil als Prozess verstehen

So wie sich der Charakter eines Menschen während der Zeit bildet, bildet sich auch Dein persönlicher Wohnstil laufend weiter. Hebe Dein Moodboard auf und gestalte es immer wieder neu, wenn Dir danach ist oder wenn es einen Umbruch bzw. Meilenstein in Deinem Leben gibt.

Pärchen-Tipps für einen gemeinsamen Wohnstil

Aus eins mach’ zwei. Wie das so ist, wenn Mann und Frau zusammenziehen – zwei Welten prallen Wohnstil-Wohntrend-wohnideenungebremst aufeinander. Das ist gar nicht schlimm, sogar richtig gut, wie wir finden. Kompromisse müssen gefunden werden – auch beim gemeinsamen Wohnstil! Wie wir beide das geschafft haben? Wir haben unser Moodboard ganz einfach gemeinsam gestaltet. Und nur das Beste aus beiden Welten zusammengefasst. Natürlich muss das auch irgendwie zusammenpassen. Herausgekommen ist ein interessanter Stilmix in unserer Wohnungseinrichtung: Modern und clean trifft rustikales Vintage. Unsere Erkenntnis: Oft sind Kompromisse viel schöner, als durchgängige und langweilige Lösungen.

Aktuelle Wohntrends

Jedes Jahr gibt es neue Wohntrends. Die wichtigsten, immer wiederkehrenden und schönsten Wohndesigns haben wir für Dich als Inspirationsquelle zusammengefasst. In der Gestaltung Deiner Wohnungseinrichtung hast Du kreativen Freiraum. Entweder Du achtest bei der Raumgestaltung darauf, die Räume thematisch passend einzurichten oder Du mixt innerhalb eines Raumes Rustikales mit Neuem. Wie auch immer Du Dich entscheidest: Wichtig ist, dass Du Dich mit Deinem individuellen Einrichtungsstil wohlfühlst.

Wohnberatung & Raumgestaltung ? Schaue Dir unseren Ratgeber an. Wir helfen Dir Dein perfektes Zuhause zu schaffen.

Wohntrends -Form follows function: Skandinavisches Design

Funktional und Praktisch muss es sein, reduziert, aber auch modern und natürlich. Diese Eigenschaften passen in fast jedes geliebte Zuhause. Deshalb ist es kein Wunder, dass der skandinavische Wohnstil seit Jahren der beliebteste Wohntrend in Nord- und Mitteleuropa ist. Formen, Farben und Materialien dieses Einrichtungsstils sind in der Natur zu finden – Holz, Fell, Stoffe und Wolle geben den Ton an.

Wohnstil-Wohntrend

Skandinavisch wohnen heißt: die Einfachheit genießen, es sich gemütlich machen, individuell, natürlich und vor allem nachhaltig leben.

So funktioniert der skandinavische Wohntrend

Im dunklen, hohen Norden, holt man sich am liebsten frische und helle Farben ins Haus. Am Beliebtesten: Viel und noch mehr Weiß, um der Finsternis ein Schnippchen zu schlagen. Da die Winter mehr als dunkel sind, spielen warme und gemütliche Lichtquellen eine zentrale Rolle in der gesamten Wohnungseinrichtung. Der Sonnenschein wird durch Lampen und Kerzen harmonisch und bestmöglich simuliert. Großes Vorbild dieses Einrichtungsstils ist die Natur. Farben, Formen und Materialien werden verwendet bzw. kopiert. In Kombination mit der Farbe weiß, wirkt die Wohnungseinrichtung nicht rustikal, sondern leicht, modern, charmant und irgendwie zeitlos. Holzdielen und holzvertäfelte Wände sorgen für die Extraportion Gemütlichkeit im geliebten Zuhause. Als moderner Gegenpol setzten echte Skandinavier bei den Wohnaccessoires auf grafische sowie geometrische Muster und Formen. Sehr sympathisch wie wir finden!

Upcycling passt perfekt zum Stil

Der aktuelle Wohntrend „Upcycling“ ergänzt vor allem den skandinavischen Wohnstil perfekt. Gebrauchtgegenstände finden in der Raumgestaltung eine ganz neue Bestimmung und unterstreichen den natürlich und nachhaltigen Anspruch des skandinavischen Einrichtungsstils. So können beispielsweise alte Konservendosen als Stiftehalter fungieren. Alte, schöne Fensterrahmen zur Galerie mit Familienportraits umfunktioniert werden oder gebrauchte Benzinkanister mit tollen Aufdrucken ihr Dasein als Hocker weiterführen. Viele weitere, tolle DIY-Ideen zu Upcycling-Projekte findest Du in unserem DIY-Blog.

Gewürzregal-upcycling-Wohntrend-Wohnideen

Die Liebe zum Vergangen: Vintage Design Trends

Vintage Lampe-Wohntrend-Wohnideen

Das Außergewöhnliche an alten Möbeln? Diese besonderen Unikate aus vergangene Zeiten erzählen Geschichten. Geschichten, mit denen wir uns gerne umgebene. Geschichten, die unser geliebtes Zuhause zu etwas ganz Besonderen machen. Die tollen Vintage-Hingucker lassen sich außerdem toll in die Raumgestaltung integrieren und mit anderen Möbeln – ob selbstgemacht oder nicht – kombinieren. Design-Klassiker und wertvolle Raritäten sind zudem mehr als nur irgendwelche Möbel – sie sind gleichzeitig Wertanlagen und beliebte Erbstücke. Vor allem aber bringen Vintage-Möbel und –Wohnaccessoires einen Hauch Nostalgie in die eigenen vier Wände, bereichern und individualisieren den eigenen Wohnstil. Ebenso wie zum skandinavischen Wohnstil passt der Wohntrend „Upcycling“ auch perfekt zum Vintage-Stil. Inspirationen und Upcycling-Ideen zum Selbermachenfindest Du auch in unserem DIY-Blog.

Wohntrend – Design-Klassiker sammeln

Das Aufregende am Vintage-Stil ist, dass Du Dich jederzeit auf Schatzsuche begeben kannst. Halte vor allem Ausschau nach Möbeln und Wohnaccessoires im Bauhausstil, Mid Century Design und Industriestil. Egal ob online oder auf dem Flohmarkt: Hast Du einmal mit der Suche angefangen, kannst Du fast nicht mehr aufhören. Versprochen! Wie Du Deine Fundstücke am Besten aufpeppst, zeigen wir dir ausführlich in unserem Flohmarkt-DIY-Blog. Was unbedingt auf Deiner Schnäppchen-Liste stehen sollte? Möbel von Marcel Breuer, Mies von der Rohe sowie Charles und Ray Eames. Auf keinen Fall darf fehlen: Ein Thonet Freischwinger oder ein Barcelona Chair! Gerade angesagt sind Wohnaccessoires in Kupfer. Zu den alten Möbeln passt vor allem Wohndeko aus Buntglas oder transparenten Plexiglas – so bleibt der Wohnstil trotzdem leicht, modern und frisch.

Upcycling - Wohntrend-Wohnideen

Wohnaccessoires im Industriestil

Gerade topaktuell sind Möbel und Wohnaccessoires im Industriestil. Vor allem die männlichen, besseren Hälften sind bekennende Fans dieses Wohntrends. Das Tolle? Der Industriestil passt zu fast jedem Einrichtungsstil und sorgt für einen spannenden Stilbruch in der Wohnraumgestaltung. Halte auf Flohmärkten und im Internet Ausschau nach zweckmäßigen, alten Spinden, Zinnleuchten, Werkbänken und alten Turngeräten mit einer deutlichen Patina.

Shabby ist so chic

Eine Form des Vintage Stils findet man gerade an jeder Ecke bei Möbeln und Wohnaccessoires im Shabby Chic. Auch Möbelhäuser setzen in ihren aktuellen Wohndesigns auf romantische Möbel, die aussehen wie aus Omas-Zeiten. Wer es natürlicher mag, ergattert alte Vollholz-Möbel beim nächsten Flohmarkt und streicht diese in fröhlichen Farben oder in Kreidefarbe an.

gelber stuhl-Wohntrend-Wohnideen

Altes neu entflammt: Retro Design

Der Ausdruck „Retro Design“ fällt die Stilrichtung der 50er und 60er Jahre. Typisch für diesen Einrichtungsstil sind

Nähtisch - Wohntrend-Wohnideen

harmonische, organische Formen, Teakholz-Möbel sowie geografische Muster und Drucke. Die Wohnungseinrichtung im Retro-Look ist gekennzeichnet von Nostalgie, hat aber auch etwas Futuristisch es an sich. Deshalb kann man den Retro-Look dem Vintage-Design nicht hundertprozentig unterordnen. Knallfarben sind genauso oft zu finden, wie sanfte Natur- und Pastelltöne. Kaum ein Wohnstil ist so unglaublich vielseitig und wandelbar. Bekannteste Vertreter dieser Stilepoche? Der klassische Nierentisch ist heute wie damals genauso begehrt, wie der Panton Chair und stilsichere Cocktailsessel aus Leder. Wohnaccessoires im Retrostil passen zu fast allen anderen Wohn-Stilrichtungen – am besten zum modernen und klar strukturierten skandinavischen Stil. Aber auch der Retro-allover-Look ist immer wieder anzutreffen und ergibt spannende Wohnwelten.

Der romantische Landhausstil

Der romantische Landhausstil hat nichts mehr mit dem urigen Landhausstil von damals gemein. Dunkle Möbel sucht man in modernen Landhäusern vergebens. Naturbelassene Möbel, wie Kiefermöbel, geben den Ton an. Wie beim skandinavischen Stil wird vor allem auf natürliche Materialien geachtet und nachhaltige Produkte verarbeitet. Einen Tick romantischer als der hohe Norden zeigt sich das mitteleuropäische Pendant des Landhausstils. Französische, weiße Landhausmöbel treffen auf deutsche, moderne Bauernschränke. Blumentapeten, ein Hauch Spitze und lange, weiße Seidenvorhänge runden diesen Einrichtungsstil ab. Oft wird dieser Wohnstil mit romantischen Shabby-Chic-Möbel, wie alte, weiß angestrichene Tellerregale, kombiniert. Wir sagen: Gemütlicher geht’s kaum – auch für urbane Wohnungen bestens geeignet!

Stehlampe selber bauen-Wohntrend-Wohnideen

Jeden Sommer wird’s maritim

Der Trend von maritimen Wohnaccessoires füllt – pünktlich zum Sommer – die deutsche Maritim Inspirationen-Wohntrend-WohnideenWohnzeitschriften-Landschaft und Design-Blogs. Blau und weiß wird gekonnt kombiniert und sorgt im geliebten Zuhause für das nötige Urlaubsflair. Wohnaccessoires wie Muscheln, Sand, weiß-blau gestreifte Kissen und Wohndeko aus Treibholz runden diesen Wohnstil ab. Dieser saisonale Wohntrend passt hervorragend zum romantischen Landhausstil, aber auch zum skandinavischen Einrichtungsstil. Er kann in der Raumgestaltung auch nur in den Sanitäranlagen oder am Balkon seine Anwendung finden.

Unser Lieblings-Wohntrend: selbst gebaute Möbel

Individueller geht’s nicht! Selbstgemachte Möbel und Wohnaccessoires bereichern den eigenen Wohnstil und erzählen (die eigenen) Geschichten. In unserem DIY-Blog findest Du unter „DIY-Projekte“ seitenweise Anregungen für deine selbstgebauten Möbeln. Eine eigene Rubrik haben wir unseren geliebten Palettenmöbeln gewidmet. Klick` Dich einfach durch und lass Dich von der Vielseitigkeit einer handelsüblichen Europalette inspirieren. Vom Anfänger bis zum fortgeschrittenen DIY-Profi: Für jeden ist auf unseren DIY-Blog die passende doityourself Idee dabei!

Palettenbett - Bett aus Paletten-Wohntrend-Wohnideen